[ AUSSERTECH.labz // NachtPortrait >>> Photographic Images by DAS_STROMKOPF ]

Fuckin A - day3 // 16.09.2009

Gestern recht frueh ins bett und auch gleich viel besser geschlafen. Bin aber definitiv nicht ganz in radl-laune, habe lust auf einen gemuetlichen trip nach salzburg. Also fruehstuecke ich schnell und mache mich schick. Die asi-klamotten bleiben heut im schrank, bzw. auf dem balkon. Das wetter ist gut, ueberlege noch kurz ob radln nicht doch besser waer. Na, das passt scho morgen, egal was fuer wetter. Besser im regen radln als im regen in salburg rumlaufen.

Die abfahrt in den ort muss dann ohne helm und handschuhe gehen, sonst kommt mein outfit durcheinander! Scho bissl sick, aber ich fahr vorsichtig. Geht so oder so nicht anders, denn hier geht man ganz schnell hopps in den kurven. Leider alles etwas zu eng, flow kommt da nicht auf. Kanns auch garnicht fassen dass die hier 600hm asphalt singletrail hinbauen und die kurven so mies shapen! Amateure...
Aber die abkuerzung von gestern macht downhill spass! Immer noch steil aber waldschotterweg halt. Da reicht nur bremsen nicht mehr und das kitzelt die lustnerven!

Am bahnhof aergert mich der fahrscheinroboter, will weder cash noch ec credits von mir annehmen. Ein anderes modell gibt sich etwas weniger zickig, trotzdem verpasse ich dadurch meinen zug. Muss ja auch noch das cube zerlegen und die einzelteile gescheit anbinden, damits noch fahrt am abend. Der sattel kommt mit mir.

*dialect mode off*

So, die fahrt nach salzburg - eine stunde spater - dauert 50min und ist sehr entspannt. Die stadt ebenfalls. Ich mache viele fotos, die sagen eh mehr als worte. Habe viel spass beim experimentieren mit der kamera.

Die sonne brennt, ich setze mich irgendwann erschoepft an die salzach, auf den einzigen freien bank-platz, neben einer telefonierenden lady. Als ich sie nach einer ganzen weile frage ob sie salzburgerin sei und tipps haette erfahre ich, dass es sich um eine sehr nette fuer eine schweizer medizingeraetefirma geschaeftlich reisende hollaenderin handelt. Wir unterhalten uns sehr lange, denn sie hat wirklich viel zu erzaehlen. Sie liebt new york (hells yeah!), war schonmal in wiesbaden, kennt bremen und hat schon afrika, suedamerika und was weiss ich nicht alles bereist. Ich lausche gebannt...

Letztlich muss sie leider aufbrechen, ihre reise geht weiter. Ich breche auch bald auf und entdecke noch allerhand (-> fotos).

Als ich nicht mehr kann setze ich mich in den zug und fahre retour. In bischofshofen-city esse ich noch eine pizza mit diversem gemuese, u.a. karotten (sic)! Sehr ungewoenlich und lecker. Dort hatte ich am vortag bereits gespeist, sehr empfehlenswert. "Public" heisst der laden, also falls sich mal jemand nach bischofshofen verirrt...

Dann aber auch bitte die jausenstation / pension Rostatt besuchen!

Dorthin breche ich recht bald auf und werde auf meiner neuen abkuerzung wieder von einem kleinen sch.... klaeffer angefallen. Der wills echt wissen, beisst sogar in meine schuhe. Nur gut, dass die groesser sind als er, also gibt er bald auf. Kurze zeit spaeter allerdings eine wandertruppe mit drei groesseren hunden. Ich fahre ruhig vorbei und gruesse hoeflich.

DUN DUN DUUUN!!!

Ploetzlich kommt der erste hund neben mich gesprungen und flaumt mich an. Mir wird etwas mulmig. Als dann auf der anderen seite ein kollege von ihm auftaucht und ebenfalls sauer ist werde ich es dann auch. Was zum @#&%! ist denn bitte hier los??? Deshalb wird dieser platz "Pestfriedhof" genannt oder was? Voll die seuche...

Naja, der groll verfliegt schnell, den weg zur einkehr lege ich groesstenteils schiebend zurueck. Freue mich auf meine morgendliche radtour!

Ein toller tag geht erneut auf dem balkon zur neige. Chills galore!